Missionsdominikanerinnen Vom Hl. Herzen Jesu

in Strahlfeld

Unsere Kongregation

Unsere Kongregation

Wir Missionsdominikanerinnen in Strahlfeld sind Teil einer internationalen Kongregation, die 1891 in Simbabwe, damals Rhodesien, für den Einsatz in Afrika entstanden ist. Deshalb ist  das  Mutterhaus in Harare, der Hauptstadt von Simbabwe. Dort leben und arbeiten auch die meisten von den insgesamt ca 350 Schwestern. 

Unsere Wurzeln sind im Dominikanerinnenkloster St Ursula in Augsburg, einem der frühen Klöster des Dominikanerordens. Von dort aus hatte 1877 eine kleine Gruppe von Schwestern in King William’s Town in Südafrika eine neue Kongregation gegründet, aus der später unsere Gemeinschaft die Missionsdominikanerinnen vom heiligsten Herzen Jesu hervorging. 
 

dominikusbild.jpg

Dominikus wurde um 1170 in Caleruega in Nordspanien geboren. Er studierte die „Freien Künste“ und Theologie, wurde Priester und lebte als Kanoniker im Domkapitel von Osma ein klösterliches Leben. Als Reisebegleiter seines Bischofs Diego begegnete er in Südfrankreich der Irrlehre der Katharer und entschloss sich daraufhin, als Wanderprediger den irregeführten Menschen das Evangelium Jesu Christi zu verkünden. 1215 gründete er in Toulouse den Orden der Predigerbrüder, nach ihm „Dominikanerorden“ genannt, dessen Ziel die aus der Verbindung von Kontemplation und Studium erwachsene Predigt und Verkündigung der Wahrheit war. Mit Gott sprechen – in Gebet, Betrachtung, Studium und klösterlichem Leben, von Gott – in Predigt, Lehre und Apostolat – so sah er sein Leben, das getragen war von einem tiefen Mitleid mit den Menschen und einem leidenschaftlichen Eifer für ihr Heil an Seele und Leib. So sollten es auch seine Brüder und Schwestern halten!